Bericht vom Heimspiel gegen den SV Wietmarschen

Am vergangenen Sonntag ging es für die erste Herrenmannschaft im Heimspiel gegen den SV Wietmarschen. Der Gast aus Wietmarschen hatte sich den Saisonstart sicherlich anders vorgestellt, denn aus den ersten sechs Partien konnte die Mannschaft von Jakob Klaus, trotz der hohen Qualität in der Mannschaft, nur sechs Punkte bejubeln. Da der SVW schon vor der Saison bei einigen Mannschaften hoch gehandelt worden war und oftmals als Topfavorit genannt wurde, standen die Gäste schon ordentlich unter Druck. Allein aus diesem Grund war klar, dass dem SVG ein sehr schweres Heimspiel bevorstand. Der SVG hatte im letzten Spiel nach einem harten Kampf aus Veldhausen einen Punkt entführen können und ging somit mit Selbstvertrauen in die Partie. Die Zuschauer konnten sich also auf ein gutes Kreisligaspiel mit zwei ambitionierten Mannschaften freuen.


Das Spiel begann abwartend. Wietmarschen probierte erste Akzente zu setzen, indem sie ihre schnellen Stürmer in Aktion bringen wollten. Der SVG stand aber etwas tiefer und konnte so jede Gefahr vom Tor fernhalten. In der 12. Minute kombinierte sich der SVG über die rechte Seite in den Strafraum durch. Dort sprang einem Wietmarscher Spieler der Ball an die Hand und so gab es folgerichtig einen Elfmeter für die Hausherren. Oliver Maatmann trat an, scheiterte jedoch am Torwart. In der 25. und 28. Minute waren es dann die Gäste, die durch einen Doppelschlag mit 2:0 in Führung gingen. Bei beiden Toren wurde der Ball durch die aufgerückte Hintermannschaft durchgesteckt und die Stürmer konnten frei auf Torhüter Florian Zweers zulaufen und den Ball im Tor unterbringen. Bis zur Halbzeit probierte der SVG noch zum Anschlusstreffer zu kommen, konnte sich jedoch keine nennenswerten Torchancen herausspielen.


In der Pause hatte sich der SVG vorgenommen, schnell den Anschlusstreffer zu erzielen, um so doch noch für Punkte in Frage zu kommen. Dies probierte man dann auch, jedoch schaffte man es nicht gefährlich vor das Tor zu kommen. Der SVW lauerte die gesamte zweite Halbzeit auf Fehler des SVG, um so durch einen Konter das 0:3 und damit die Entscheidung zu erzielen. Tore fielen jedoch im zweiten Abschnitt keine mehr und so blieb es am Ende bei der 0:2 Niederlage.


Der SVG verliert zum ersten Mal in dieser Saison im heimischen Sportpark. Zweimal konnten die Wietmarscher ihre schnellen Stürmer in Szene setzen und somit die Führung erzielen. Diese brachten sie dann über die Zeit. Mit etwas mehr Glück hätte man auch einen Punkt in Laar behalten können. Somit fällt der SVG in der Tabelle ein paar Plätze zurück, hat aber am Freitag den 01.10.2021 schon wieder die Chance sich die verlorenen Punkte wiederzuholen. Diesmal spielt der SVG auswärts um 20.00 Uhr beim Heseper SV.


Forza SVG


Bericht von Hanjo Platje

99 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen