Sieg im Pokal-Viertelfinale bei Union Lohne

Am vergangenen Freitag musste unsere 1. Herrenmannschaft zum Kreispokal-Viertelfinale bei Union Lohne II antreten. Die Gegebenheiten vor Ort, das Spiel wurde vor tollem Flutlicht auf dem Hauptplatz ausgetragen, sowie eine ähnliche Tabellensituation in der Kreisliga (Lohne 8. und Grenzland 6.) ließen ein spannendes und interessantes Spiel vermuten.


Beim Warmmachen vor dem Spiel dann zwei Rückschläge für den SVG. Florian Zweers, der sich vor vier Wochen beim Spiel gegen Uelsen einen Muskelfaserriss zuzog, signalisierte, dass er doch nicht spielen kann und da Bastian Schlote-Eekhoff weiterhin verletzt ist, musste Luka Kerberin, ansonsten Torwart in unserer 3. Mannschaft, ins Tor. Desweiteren verletzte sich Michael Lambers beim Warmmachen. Er wurde durch Sven van den Bosch ersetzt, der nach seiner Verletzung wieder im Kader war.





Die ersten Minuten im Spiel waren von beiderseitigem Abtasten geprägt, keine Mannschaft wollte zu Beginn ein großes Risiko eingehen. Da jedoch im weiteren Spielverlauf Grenzland immer mehr Fehlpässe im Spielaufbau zu verzeichnen hatte und auch in wichtigen Zweikämpfen desöfteren den Kürzeren zog, kam Lohne immer besser ins Spiel. So konnten sie sich ein paar Chancen und auch einige gefährliche Standardsituation erspielen, die sie jedoch nicht nutzen konnten bzw. von Luka gehalten wurden. Grenzland hatte in der ersten halben Stunde eine gute Chance, die Janik Wolbert jedoch nicht nutzen konnte. In der 36. Minuten bekam Grenzland dann einen Freistoß ca. 18m vor dem Lohner Tor zugesprochen. Patrick Treziak schnappte sich voller Selbstvertrauen den Ball und hämmerte ihn in guter alter Roberto Carlos Manier Richtung Tor (siehe Video). Lohnes Torwart kam nur noch leicht mit den Fingerspitzen an den Ball und so schlug er zum etwas schmeichelhaften 1-0 für Grenzland im Tor der Lohner ein. Dieses Ergebnis sollte bis zur Halbzeit Bestand haben.



In der Halbzeitpause macht Trainer Detlef Schmees seiner Mannschaft klar, dass, wenn man weiterhin so spielen und um ein Gegentor betteln würde, es nicht mehr lange dauern wird, bis Lohne ein Tor schießen würde. Diese Ansprache schien gefruchtet zu haben. In der zweiten Halbzeit waren die Grenzländer von Anfang an besser im Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 69. Minute war es dann Janik Wolbert, der einen Abstauber zum 2-0 im Tor der Lohner Mannschaft versenkte. In der Folgezeit wurde der Druck der Lohner auf das Grenzländer Tor größer und sie konnten sich ein paar gefährliche Situationen erspielen. Diese wurden jedoch alle, vom oft glänzend reagierenden Luka Kerberin, vereitelt. Grenzland hatte in den letzten Minuten noch die ein oder andere gute Kontersituation, die man jedoch nicht nutzen konnte und so blieb es am Ende beim 2-0 Sieg.




Durch den Sieg haben sich die Grenzländer für das Kreispokal-Halbfinale qualifiziert. Dieses findet am 03.04.2022 in Vorwald statt und Gegner wird dann der SV Veldhausen sein.


Das Fussballjahr 2021 ist jedoch für unsere 1. Herren noch nicht zu Ende. Am kommenden Sonntag (28.11.) steht noch das Nachholspiel gegen den SV Bad Bentheim II an, Anstoß ist um 14 Uhr in Vorwald.

149 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Sieg im Auswärtsspiel beim SV Bad Bentheim IV

Nach einer knappen und umso ärgerlicheren 1:2 Niederlage gegen unseren Tabellennachbarn SG Bad Bentheim hatten wir nicht nur einiges wieder gut zu machen, sondern auch gewaltig Druck, nicht in das unt