Spielbericht Heimspiel gegen SG Bad Bentheim

Nach einer 10 Monate langen Pause ging es heute endlich wieder in einem Pflichtspiel um Punkte. Bei bestem Fußballwetter und sommerlichen Temperaturen von ca. 25°C war heute die SG aus Bad Bentheim im Sportpark Grenzland zu Gast. Die SG beendete die letzte abgebrochene Saison nur auf dem 15. Platz, war jedoch nicht zu unterschätzen. Nichtsdestotrotz sollte auf jeden Fall die neue Saison mit drei Punkten erfolgreich gestartet werden, zumal man die neuen Trikots einweihen durfte, die von der Raiffeisen Ems-Vechte gesponsert wurden.

Nach der langen Pause war klar, dass nicht alles von Anfang an klappen würde. So schlichen sich auf vor allem in der ersten Halbzeit viele Fehler in das Spiel der Grenzländer ein. Der SVG probierte zu Anfang durch Ballbesitz Sicherheit ins Spiel zu bekommen und den sehr tief stehenden Gegner dadurch zu locken, um Räume zu schaffen. Nach 15 Minuten fiel dann das 1:0 für die Hausherren. Nach einem klasse Pass von Christian Schütten, der im 16er die Ruhe behielt, konnte Michael Lambers den Ball am Gästekeeper vorbei ins Tor befördern. Die Führung hätte eigentlich Sicherheit in das Spiel der Grenzländer bringen sollen, jedoch überließ man den Gästen immer mehr den Ball. Durch einfache Fehler machte man den Gegner unnötig stark. So fiel in der 36. Minute der Ausgleich. Nachdem man einen Eckball noch aus der Gefahrenzone befördern konnte, rutschte ein wieder hereingebrachter Ball auf den zweiten Pfosten durch. Ein trockener Schuss, der noch abgefälscht wurde, trudelte über die Torlinie. Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel.

Nach einer sehr durchwachsenen ersten Halbzeit hatten sich die Mannen von Detlef Schmees für die zweite Halbzeit einiges vorgenommen. Das sah man dann auf dem Feld auch. Der SVG spielte sich einige gute Chancen heraus. Eine davon nutzte Janik Wolbert in der 58. Minute, der freistehend den Ball ins lange Eck schob. In Folge dessen spielten die Hausherren weiter nach vorne und spielten sich einige hochkarätige Chancen heraus. Diese Chancen wurden allesamt vergeben, sodass man nochmal zittern musste. So klatscht plötzlich in der 79. Minute ein Kopfball an die Latte des Gehäuses von Florian Zweers. Kurz darauf fiel aber die Entscheidung zugunsten der Laarwalder. Nach einem überragenden Ball von Tim Schütten in den 16er nahm Janik Wolbert den Ball mustergültig mit, ließ einen Gegenspieler aussteigen und schob dann den Ball ins Tor und schnürte damit seinen Doppelpack. Danach war das Spiel entschieden und Schiedsrichter Jörg Gommer pfiff die Partie pünktlich ab.

Nach dem Sieg im Pokal in Klausheide und dem heutigem Heimsieg ist dem SVG der Saisonstart vorerst geglückt. Am nächsten Sonntag (22.08.2021 um 15:00 Uhr) steht das nächste schwere Spiel bei Sparta 09 Nordhorn an. Jegliche Unterstützung ist dort gerne gesehen, damit der SVG die nächsten drei Punkte einfahren kann.


Forza SVG


Bericht von Hanjo Platje


Fotos vom Spiel von unserem Fotografen Florian Weiden unter Galerie SV Grenzland Laarwald - SG Bad Bentheim vom 15.08.2021 - FuPa