top of page

Unentschieden gegen Wietmarschen

Am vergangenen Sonntag war der SV Wietmarschen im Sportpark Laarwald zu Gast. Die Wietmarscher rangierten in der Tabelle auf Platz vier, während die Grenzländer den sechsten Platz belegten. Mit einem Sieg hätte man tabellarisch noch einmal Druck auf die Gäste ausüben können. Die Wietmarscher hatten sich in den letzten Wochen aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet und somit ging es für beide Mannschaften ,,nur“ noch darum möglichst viele Punkte zu holen, um die Saison möglichst weit oben abschließen zu können.


Zu Beginn des Spiels waren beide Mannschaften gut im Spiel. Wietmarschen hatte am Anfang mehr Ballbesitz, kam jedoch kaum zu Chancen. Mit einer der ersten Chance gingen dann jedoch die Grenzländer in der 16. Minute in Führung. Janik Wolbert brachte den Ball von der rechten Seite flach in die Mitte. Hier Stand Thilo Broekmann komplett frei und musste den Ball nur noch über Linie drücken. Er nahm den Ball in Visier und trat mustergültig am Ball vorbei. Der Ball rutschte durch. Kurz bevor den Ball ins Toraus flog, kratzte Patrick Treziak den Ball nochmal von der Linie und machte den Ball nochmal scharf. Er feuerte den Ball nochmal in die Mitte, wo Thilo Broekmann wiedermals komplett frei stand. Dieser hatte in der Zwischenzeit zur ersten Chance seinen Fuß besser eingestellt und drückte diesmal den Ball über die Linie. Danach stellten die Laarer das Fußballspielen ein und Wietmarschen wurde aktiver. Nach einer Ecke fiel dann unglücklich der Ausgleich. Die Ecke wurde am ersten Pfosten verlängert. Am zweiten Pfosten stand Denis Wolbert, der den Ball in Stürmermanier mit dem Schienenbein in das eigene Tor beförderte. Danach war nur noch Wietmarschen am Drücker und hätte bis zur Halbzeit in Führung gehen können. Dennoch ging es mit einem 1:1-Unentschieden in die Halbzeit.






In der Halbzeit hatten sich die Grenzländer kräftig geschüttelt und kamen wie ausgewechselt aus den Kabinen. Man verteidigte kompakter, lief insgesamt besser an und spielte sich die Chancen heraus. In der 61. Minute ging die Heimmannschaft erneut in Führung. Janik Wolbert konnte eine Flanke von der linken Seite mittig vorm Tor am Fünfmeterraum kontrollieren. Er spitzelte den Ball an einem Gegenspieler vorbei und der Ball kullerte mit etwa drei km/h unhaltbar für den Gästekeeper in die Ecke. Der Jubel war groß und alle liefen zum Jubeln zu Betreuer Nico Röcker, der am Sonntag sein letztes Spiel für die Erste gemacht hat und nach 13 ,,geilen“ Jahren die Mannschaft leider verlassen wird. Nach dem Führungstreffer hatte der SVG weitere Möglichkeiten, um die Führung zu erhöhen, konnte diese jedoch nicht nutzen.




Je länger das Spiel dauerte, desto besser kamen die Wietmarscher wieder etwas besser ins Spiel. Sie wollten dieses Spiel nicht verlieren und gingen etwas mehr Risiko ein. So kam es in der 77. Minute, dass ein Stürmer sich gegen Denis Wolbert durchsetzen konnte. Wie Denis auf einen verlorenen Zweikampf reagiert, dürfte den meisten bekannt sein. Er zögert nicht lange und senst den Gegenspieler um. So auch in diesem Fall. Das Problem war nur, dass diese Aktion im Sechszehner stattfand. So gab es folgerichtig den klarsten Foulelfmeter in der Geschichte des Fußballs. Der gefoulte trat selber an und scheiterte an Florian Zweers. Auch den Nachschuss konnte Florian sehenswert abwehren.



Weitere große Chancen ließ der SVG nicht zu. Trotzdem viel mit der letzten Aktion noch der Ausgleich. Eine Flanke von der linken Seite konnte nicht weit genug abgewehrt werden. Ein Wietmarscher kam von hinten angerauscht und köpfte den Ball in das Tor. Somit trennen sich beide Mannschaften mit einem 2:2-Unentschieden.






Durch den späten Ausgleichstreffer verliert man unglücklich zwei Punkte gegen den SV Wietmarschen. Im nächsten und letzten Saisonspiel geht es am kommenden Sonntag gegen die SpVgg Brandlecht/Hestrup. Die Gäste können am letzten Spieltag unter Umständen noch aufsteigen. Der SVG wird alles daran setzen keine Aufstiegsfeier im Grenzländer Sportpark anschauen zu müssen.


Forza SVG


Bericht von Hanjo Platje

117 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page