• Michael Weiden

Vereinschronik: 1972

Frühjahr Erste Krise Im Protokoll der Vorstandssitzung vom 8. Februar heißt es: „Die Tatsache ist nicht wegzuleugnen, dass sich unser SV in einer Krise befindet.“ Der instandgesetzte Sportplatz, der am 19. August in Gebrauch genommen werden kann, entspricht zwar den Vorstellungen des NFV-Kreisvorstandes, belastet aber den Vereinsetat enorm. Aus diesem Grunde können an den sanitären Anlagen auf dem Sportgelände – obwohl dringend erforderlich – keine Renovierungsmaßnahmen vorgenommen werden. Außerdem fehlen für Aktive und Schiedsrichter geeignete Umkleideräume, die immer noch notdürftig in dem ehemaligen Toilettenhäuschen und Geräteraum hinter der Schule untergebracht sind.

31. Mai Johann Smit Jugendsprecher Mehr als bisher soll in den Jugendabteilungen der Vereine auf Kreisebene den Jugendlichen ein Mitspracherecht eingeräumt werden. Auf einer Jugendversammlung des SV Grenzland wird der B-Jugendliche Johann Smit (auf dem Foto links als C-Jugendlicher im Jahre 1969; rechts Gerd Wesselink) zum Jugendsprecher gewählt, sein Stellvertreter ist Dieter Heck. Die Wünsche der Jugendlichen: Vor Beginn der Saison ein paar Freundschaftsspiele, damit „wir bis zu den Punktspielen fit sind“; ein Freundschaftsspiel oder ein Pokalturnier zur Platzeinweihung; ein Zeltlager der A-Jugend in Lingen oder Meppen; ein neues Trikot, denn „wir haben immer noch in alten und abgetragenen Trikots gespielt.“


Jugendsprecher Johann Smit

Jugendsprecher Johann Smit (auf dem Foto links als C-Jugendlicher im Jahre 1969; rechts Gerd Wesselink)

63 Ansichten

© 2020 SV Grenzland Laarwald e.V.

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter