• Michael Weiden

Vereinschronik: 1982

Aktualisiert: Sept 3

Januar

Evelyn Stangier, Leiterin der Tischtennis-Abteilung des SVG, übernimmt den Vorsitz im TT-Kreis-Fachverband und löst Josef Frauenkron aus Uelsen ab. In den Jahren vorher hat sie beim SV Grenzland erneut eine Tischtennis-Abteilung aufgebaut. Über 50 Spielerinnen und Spieler, vor allem Kinder und Jugendliche, üben den Sport mit dem kleinen Zelluloid-Ball aus. Eine Jugend- und eine Herren-Mannschaft nehmen am Spielbetrieb im TT-Kreisverband teil.


30. Januar

Lauftreff auf der „Achter-Bahn“

Die Fußballabteilung führt erstmals einen Lauftreff auf einer 10-Kilometer-Strecke, die in Form einer Acht durch Laar und Heesterkante führt, durch. Zwölf Spieler der ersten Mannschaft und zwei Spielerinnen aus dem Frauen-Kreisligateam gehen an den Start. Es siegt Hermann Veenaas vor Guus Arends und Jos Smit.


Juni

Tolle Erfolge der I. Mannschaften bei den Frauen und Männern

Bereits einige Spieltage vor Saisonende sichert sich die erste Mannschaft die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse und steigt damit nach neun Jahren endlich wieder in die Kreisliga auf. Der Erfolg ist umso erstaunlicher, da Trainer Rein Scholten mit einer sehr jungen Mannschaft in die Saison ging.

Doch dieser Erfolg sollte für Rein Scholten nicht der einzige in dieser Saison bleiben – zusammen mit Rudi Langius erringt der Erfolgstrainer aus Coevorden auch mit der ersten Frauenmannschaft die Meisterschaft in der Kreisliga, verzichtet aber auf den Aufstieg in die Bezirksklasse. Zudem wird das Team Kreispokalsieger.


25. Juli

Erstmals Tauziehen beim Sportfest

„Als die Idee geboren wurde und die Sache sich rumsprach, da waren viele plötzlich Feuer und Flamme“, heißt es in den Vereinsnachrichten. Jeder Ortsteil stellt eine Mannschaft zusammen. Viele hundert Zuschauer haben ihre helle Freude an den spannenden Wettkämpfen und sparen nicht mit Anfeuerungsrufen. Das Sieger-Team kommt – wie in den späteren Jahren so oft – aus Heesterkante.


September

Heinrich Lichtenborg übernimmt Vorsitz

Dreizehn Jahre lang hat Gerhard Braakmann aus Eschebrügge den SV Grenzland Laarwald als 1. Vorsitzender geführt. In einer Feierstunde würdigt Braakmanns Nachfolger, der bisherige 2. Vorsitzende Heinrich Lichtenborg, die Verdienste und den unermüdlichen Einsatz seines Vorgängers, vor allem in den letzten Jahren bei der Erweiterung der Sportanlage in Vorwald.

Weiter heißt es: „Gerhard Braakmann hat es auch in turbulenten Zeiten immer verstanden, die Fäden des Vereins in festen Händen zu halten. Sein ausgeglichenes Wesen und seine besonnene Art hat er in allen Bereichen zum Wohle des Vereins eingesetzt. Durch immer neue Ideen und durch großes Verhandlungsgeschick hat Gerhard Braakmann den SV Grenzland dorthin gebracht, wo er heute steht.“


Vorläufer der Kantine

In einem Aufruf in den Vereinsnachrichten suchen die Vereinsverantwortlichen eine Person, die an den Senioren-Spieltagen auf dem Sportplatzgelände einen Getränkeausschank leitet, der in einem bereits erworbenen Wohnwagen untergebracht werden soll. In dem Aufruf heißt es: „Bevorzugt werden Personen, die noch keine Tätigkeit im Sportverein ausüben.“


Sportliche Erfolge:

Fußball

Damen I - Kreismeister und Kreispokalsieger

I. Mannschaft - Meister der 1. Kreisklasse

II. Mannschaft - Fairness-Sieger in der 3. Kreisklasse


Das Meisterteam – Obere Reihe von links Trainer Rein Scholten, Bertreuer Gerhard Hemme, Helmut Smemann, Hans-Jürgen Hölties, Albert Langius, Hermann Veenaas, Dieter Heck, Co-Trainer Rudolf Langius, Fußball-Obmann Albert-Jan Heck; untere Reihe Andreas Middendorf, Herbert Reineke, Guus Arends, Steve Abdoelhamid, Jos Smit, Rolf Scholten, Georg Gövert, Helmut Diekmann und Hans-Gerd Ottemann.

184 Ansichten

© 2020 SV Grenzland Laarwald e.V.

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter