• Michael Weiden

Vereinschronik: 2014

7. April

NFV-Jugendförderpreis für SV Grenzland

„Stolz“ ist ein oft gebrauchtes Wort an diesem Montagabend, als die Jugendabteilung des SV Grenzland Laarwald mit dem Jugendförderpreis der Egidius-Braun-Stiftung und des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) ausgezeichnet wird. Zehn Vereine in Niedersachsen erhalten in diesem Jahr die Auszeichnung. Holger Prenger, Vorsitzender des SVG, sagt, er sei „stolz darauf, dass der SV Grenzland zu den Auserwählten gehört.“

Der Vorsitzende des NFV-Verbandsjugendausschusses, Walter Fricke (links), und NFV-Kreisjugendobmann Harald Koning überreichen Urkunde und Fußbälle an den Jugendleiter des SV Grenzland Laarwald, Holger Geerds.


Verbunden mit der Auszeichnung ist ein einwöchiger Aufenthalt für eine Jugendgruppe des SV Grenzland in Schönhagen an der Ostsee. 16 Jungen und Mädchen im Alter von 11 und 12 Jahren fahren im August mit zwei Betreuern in den Norden Deutschlands und treffen dort auf die anderen ausgezeichneten niedersächsischen Vereine.

Walter Fricke erklärt, beim Konzept der Jugendabteilung des SVG habe die Jury sofort das soziale Engagement überzeugt. Auch der NFV-Vizepräsident Ferdinand Dunker, der in den letzten beiden Jahren nun schon zur dritten Ehrung beim SV Grenzland zu Gast ist, ist voll des Lobes: „Ich schätze diesen Verein sehr. Hier herrscht wirkliches Vereinsleben. Hier fühlt man sich sofort wohl.“

NFV-Kreisvorsitzender Bernd Gerdes lobt den SV Grenzland als einen „unserer Vorzeigevereine“ in der Grafschaft und gratuliert zu der außergewöhnlichen Auszeichnung. Bürgermeister Gerhard Trüün dankt den Verantwortlichen „seines“ SV Grenzland für ihren Einsatz und stellt den Verein als einen wichtigen Träger der Jugendarbeit in der Gemeinde Laar heraus.


August

Boule beim SV Grenzland

Auf der neu erstellten Anlage im Sportpark Grenzland können ab sofort Interessierte den Boulesport aktiv betreiben. Eine Gruppe trifft sich regelmäßig jeden Montagvormittag, eine weitere, die auch schon bald an Wettbewerbsspielen teilnimmt, am Montagabend.


Oktober

Jan Berg nimmt erfolgreich an einer Schulung für die DFB-Lizenz Trainer-C-Leistungsfußball in Barsinghausen teil. Mit der Anpassung an die UEFA-Standards erhält er im Januar 2015 automatisch die Trainer-B-Lizenz und darf in der kommenden Rückserie Bundesliga-Luft bei den A-Jugendlichen des SV Meppen schnuppern.


November

„Stern des Sports“ in Bronze und in Silber

Mit der Aktion „Sterne des Sports“ zeichnet der deutsche Olympische Sportbund seit zehn Jahren in Zusammenarbeit mit den Volks- und Raiffeisenbanken bundesweit Sportvereine für ihren vorbildlichen Einsatz im sozialen und gesellschaftlichen Bereich aus.

Als Sieger geht in diesem Jahr der SV Grenzland Laarwald aus dem Wettbewerb hervor und erhält dafür den großen Stern in Bronze. Die Jury hebt bei der Siegerehrung die Vielseitigkeit des Sportfestes und das große ehrenamtliche Engagement vor allem auch vieler jüngerer Mitglieder bei diesem traditionellen Fest, aber auch bei vielen anderen Veranstaltungen, hervor.

Renate Grzmehle, KSB-Geschäftsführerin, betont in ihrer Laudatio: „Ihnen ist es gelungen, durch das Sportfest viele Aspekte zu verbinden und die Menschen im ländlichen Raum zusammenzubringen.“

Schon seit über 30 Jahren wird in Laar am dritten Juni-Wochenende vier Tage lang ein besonderes Sportfest gefeiert. Unter großem Einsatz von vielen Ehrenamtlichen und unter Einbindung der sechs Ortsteile finden zahlreiche Veranstaltungen und Wettkämpfe für Jung und Alt statt. Begonnen hat alles in den frühen 80er Jahren mit einem Tauziehwettwerb und dem „Spiel ohne Grenzen“; später kommen Völkerball- und Fußballturniere hinzu, ein Skatabend, ein Seniorennachmittag mit bunter Unterhaltung sowie eine Spielwiese für die jüngsten Besucher oder Rad-Sternfahrten mit Start in den Ortsteilen und Ziel im Sportpark Grenzland. Seit einigen Jahren wird zudem am Sportfest-Sonntag im großen Festzelt ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert, der von Mitgliedern aller drei Kirchengemeinden vorbereitet und durchgeführt wird. Im Anschluss an den Gottesdienst wird gemeinsam zu Mittag gegessen.

Der SV Grenzland Laarwald nimmt nun als Kreissieger am Landeswettbewerb im Raum Weser-Ems teil und erreicht dort den zweiten Platz sowie den „Stern des Sports“ in Silber. Sieger auf Weser-Ems-Ebene wird der Verein FT Groß-Midlum mit seinem Projekt „Friesen-WM zugunsten krebskranker Kinder“.

Vertreter der Volksbank und des Kreissportbundes überreichen in Bad Zwischenahn den „Silbernen Stern“ an (in der Mitte von links) Tim Schütten, Jessica Schütten und Petra Geerds.


12. Dezember

Neu: Integrationsbeauftragte im Vorstand

Während der Jahreshauptversammlung wird mit Tamara Steenbergen erstmals eine Integrationsbeauftragte in den Vorstand gewählt. Sie wird sich vor allem um die Belange der vielen niederländischen Mitbürger in Laar kümmern.


Dezember

Hendrik Trüün und Jana Naber Ehrenamtssieger

Zum Abschluss des Jahres werden noch einmal zwei Vereinsmitglieder besonders ausgezeichnet – Hendrik Trüün als DFB-Ehrenamtssieger für den NFV-Kreis Grafschaft Bentheim und Jana Naber als U23-Ehrenamts-Preisträgerin.

18 Ehrenamtssieger hat es seit 1997 im NFV-Kreis Grafschaft Bentheim gegeben – allein vier stellt der SV Grenzland Laarwald, ein weiterer Beleg für den großen ehrenamtlichen Einsatz im Verein.


Sportliche Erfolge:

Fußball

C-Juniorinnen - Hallenkreismeister, Kreismeister und Kreispokalsieger als SG Grenzland/Emlichheim

C-Juniorinnen - Mannschaft des Jahres im NFV-Kreis

B-Juniorinnen - Hallenkreismeister, Kreismeister und Kreispokalsieger als SG Grenzland/Emlichheim

B-Jugend - Fairness-Sieger in der 1. Kreisklasse

C-Jugend - Meister der 1. Kreisklasse


78 Ansichten

© 2020 SV Grenzland Laarwald e.V.

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter