• Michael Weiden

Vereinschronik: 2016

8. Januar

Trainer C-Lizenz für Jana und Hendrik

Drei Trainerinnen und zwölf Trainer aus der Grafschaft Bentheim und dem Emsland absolvieren in den vergangenen Monaten erfolgreich eine 120 Lehreinheiten umfassende Ausbildung und erhalten zu Beginn des neuen Jahres die DFB-Trainer C-Lizenz im Profil „Kinder und Jugend“ sowie den DFB-Teamleiter-Ausweis.

Zu den Absolventen gehören auch Jana Naber und Hendrik Trüün vom SV Grenzland.


Januar

Sepp-Herberger-Preis für den SVG

Zum zweiten Mal nach 1990 wird der SV Grenzland für langjährige gute Jugendarbeit mit dem „Sepp-Herberger-Preis“ ausgezeichnet. Die Ehrung nehmen NFVKreisvorsitzender Georg Alferink und Kreis-Jugendobmann Harald Koning im Rahmen des Turniers um den Volksbank-Cup vor. Koning meint: „Beim SV Grenzland wird seit Jahren hervorragende Arbeit geleistet. Für die Auszeichnung sind nicht Meisterschaften entscheidend, sondern Aktivitäten des Vereins sowie auch der öffentliche Auftritt der Trainer, Betreuer und Mannschaften. Der SV Grenzland hat sich hier immer vorbildlich verhalten.“

Stellvertretend für die vielen Mannschaften im Jugendbereich seien hier die Minikicker genannt, die immer mit großem Eifer dem Ball nachjagen. Anfang des Jahres können sie sich über neue Trikots freuen, gestiftet von der Zahnarztpraxis Proll und überreicht von Diana Proll.

Die MInikicker im Jahr 2016 – Hintere Reihe von links: Die Trainerinnen Heleen Spieker, Katja Lichtendonk und Anke Cras sowie Diana Proll; mittlere Reihe: Ole Zwafelink, Jan Proll, Mathis Cras, Jannes Scholten, Jano Arends, Ben Olthof, Saphira Ziel, Anne Spieker, Femke Zwaferink, Philipp Eggengoor, Ella Wortmeyer, Talea van der Veen; vordere Reihe von links: Daan Olthof, Lars Mooi, Robin Scholten, Jesse Evertse, Levin Altena, Tom Kuipers, Josia Ziel.


Mai

Unglücklicher Abstieg

Sieben Siege, sechs Unentschieden und sieben Niederlagen – eigentlich eine recht gute Bilanz für einen Neuling. Dennoch reicht diese Ausbeute den Fußballdamen nicht, um den Abstieg aus der Landesliga zu verhindern. Die Grenzland-Spielerinnen um Trainer Harry Giethoorn nehmen es sportlich hin, ärgern sich jedoch über das sehr unsportliche Verhalten des unmittelbaren Konkurrenten BV Cloppenburg II, der zu drei Spielen nicht antritt, im entscheidenden Spiel gegen den SVG jedoch mehrere Spielerinnen der ersten Mannschaft einsetzt, die in der zweiten Bundesliga spielt.


Juni

Aller guten Dinge sind drei

Ungeschlagen beenden die A-Juniorinnen die Sommerrunde im Tennis in der Regionsliga 33.

Annika Hans, Jessica Bruins und Lena Kaalmink (von links), die schon seit Jahren in dieser Besetzung zusammen spielen, gewinnen alle Spiele gegen TC Uelsen, SC Spelle-Venhaus, Mehringer TV und FC 27 Schapen und holen damit wie schon in der Winterrunde und in der Sommerrunde 2015 den Meistertitel.


Juni

Starke Spielzeit

Mit dem dritten Platz in der Fußball-Kreisliga geht eine erfolgreiche Saison für die erste Herrenmannschaft zu Ende.

Nach einigen Anfangsschwierigkeiten steigert sich das Team um den neuen Trainer Albert Lichtendonk im Laufe der Saison und erreicht vor allem dank einer starken Rückrunde hinter den beiden Aufsteigern TuS Gildehaus und SV Wietmarschen Platz drei.


Juni

SV Grenzland bei der EM in Frankreich

Hans-Gerd Lambers, Christian Schulte, Michael Lambers und Thorsten Ewert (von links) besuchen im Rahmen der Fußball-Europameisterschaft mehrere Stadien und machen dort „Werbung“ für den SV Grenzland Laarwald.



September

Erneut „Stern des Sports“ für den SV Grenzland

Der SVG gewinnt erneut den Kreisentscheid des Wettbewerbs „Sterne des Sports“ – vor zwei Jahren ging der Verein auch schon als Sieger aus diesem Wettbewerb hervor. Im Jubiläumsjahr wird der SV Grenzland für das Projekt „Fahrrad-4-Tage – grenzenlos unterwegs“ mit dem großen Stern in Bronze ausgezeichnet. Die weiteren Plätze belegen der SV Klausheide und die Boxstaffel „Galaxy“ des Karatevereins Nordhorn. Als Kreissieger nimmt der SV Grenzland nun am Wettbewerb um die silbernen „Sterne des Sports“ auf Landesebene teil.

In den Grafschafter Nachrichten wird unter der Überschrift „SV Grenzland weckt Fietsenbegeisterung“ aus der Laudatio von Kreissportbund-Mitarbeiter Bodo Werner zitiert: „Die Fahrrad-4-Tage haben sich zu einer regional bedeutenden Aktion entwickelt, an der gezielt auch sehr viele auswärtige Besucher teilnehmen. Wer einmal dabei war, kommt wieder, gibt die Begeisterung weiter und bringt neue Teilnehmer mit. Um eine solche Veranstaltung über einen so langen Zeitraum auf die Beine zu stellen, braucht es großes Engagement und viel Ausdauer. Dem SV Grenzland ist es gelungen, die ‚Fietsenbegeisterung‘ zu wecken.“

Nach der Siegerehrung stellen sich (von links) Renate Grzmehle, Bodo Werner (beide Kreissportbund), Holger Prenger, Johannes Arends (beide SVG), Jürgen Timmermann (Grafschafter Volksbank), Silke Hans, Holger Warsen (beide SVG), Berthold Scholte-Meyerink (Volksbank Niedergrafschaft) sowie Landrat und Schirmherr Friedrich Kethorn dem Fotografen.


Sportliche Erfolge

Fußball

D-Juniorinnen - Hallenkreismeister, Kreispokalsieger und Staffelsieger in der Kreisklasse als SG Grenzland/Emlichheim

D-Juniorinnen - Mannschaft des Jahres im NFV-Kreis

Alte Herren - Fairness-Sieger Staffel A

Tennis

A-Juniorinnen - Meister der Regionsliga 33

Völkerball

Jugend C/D - Kreismeister

Frauen II - Meister in der Kreisklasse

125 Ansichten

© 2020 SV Grenzland Laarwald e.V.

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter